Brief der Geschäftsführung

[Click here to read the letter in English]

April 2021
Liebe Familien,

es ist uns ein Bedürfnis nochmals auszudrücken, wie sehr wir Ihr Vertrauen schätzen und den Hut zu ziehen – davor, dass Sie und unsere Kolleginnen und Kollegen in den Kitas immer wieder einen Weg finden, die Herausforderungen dieser Zeit zu meistern.

Seit mehr als einem Jahr ist der Alltag in unseren Kitas anders als wir es uns für die Kinder und unsere Teams wünschen würden. Sie kennen uns, es ist unser Anspruch, dass alle Kinder sich frei in den Kitas bewegen können, dass sie mit jüngeren und älteren Kindern spielen und alle Räume nutzen können, die sie interessieren – dass niemand im Umgang mit den Kindern und Familien auf Abstand oder Mundschutz achten muss. Wir möchten Ausflüge ermöglichen und Kinderreisen. Nicht zuletzt wünschen wir uns einen guten und engen Austausch mit Ihnen, den Eltern. Unsere Pädagoginnen und Pädagogen freuen sich normalerweise über ein kurzes Gespräch, wenn Sie Ihre Kinder bringen oder abholen. Dass all dies seit so langer Zeit nicht stattfinden kann, nagt an unser aller Nervenkostüm.

Umso mehr schätzen wir, mit wie viel Augenmaß Sie das Angebot zur Notbetreuung zurzeit nutzen. Viele Familien überlegen sehr genau, an wie vielen Tagen und für wie viele Stunden sie unsere Unterstützung benötigen. Gleichzeitig sehen wir, dass immer mehr Familien ihre eigene Situation als Notlage empfinden – wen wundert’s nach mehr als einem Jahr Corona!

Seien Sie gewiss, unsere Kolleginnen und Kollegen sehen Ihre Situation und die Ihrer Kinder. Viele von ihnen haben selbst Kinder und müssen Betreuung, Homeschooling und ihren Job vereinbaren. Auch sie sorgen sich um die eigene Gesundheit und die ihrer Angehörigen.

Umso mehr freuen wir uns über die vielen kreativen Ideen, mit denen unsere Teams den Kontakt zu Ihnen und Ihren Kindern halten. Von regelmäßigen E-Mails, über Anrufe, Mitmach-Aktionen, Videobotschaften bis zur Einladung in die Kita, damit wir einander nicht vergessen, ist alles dabei. Wir sind stolz, wenn wir hören, wie gut der Spagat gelingt, trotz grundsätzlich geschlossener Kitas, für all jene da zu sein, die uns brauchen.

Lassen Sie uns auch weiterhin freundlich und nachsichtig miteinander umgehen, mit einem Blick für das Mitgefühl und den Zusammenhalt, welche uns in diesen herausfordernden Zeiten stärken. Das können wir alle gerade gut gebrauchen – am Ende zum Wohl der Kinder.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen!

Herzlich

Ursula Smischliaew und Jörg Brettschneider
Geschäftsführung Flachsland Zukunftsschulen gGmbH

Scroll Up