Projekt “Kita Alstertal”

Mai 2022 Seit Oktober 2021 haben wir ein großes Kennlern-Projekt in unserer Kita begonnen und wissen heute viel mehr voneinander als vorher! Wegen der Corona-Maßnahmen waren einige Kinder eine Zeit lang nicht in der Kita, und viele Eltern hatten kaum Gelegenheit, sich auch mal persönlich zu treffen und auszutauschen. Deswegen ist das Projekt „Kita Alstertal“ entstanden. Wir haben erforscht und vorgestellt, wer wir sind, wo wir herkommen und wie unsere Umgebung aussieht.

Viele Familien haben ihre Wurzeln in anderen Teilen der Welt – einige Eltern sind in ganz anderen Ländern aufgewachsen als ihre Kinder. Wer wollte, konnte deshalb auf einer großen Weltkarte einzeichnen, an welchem Ort der Erde er oder sie geboren wurde. So haben wir herausgefunden, dass wir in der Kita Alstertal viel über andere Länder herausfinden können, wenn wir uns austauschen. Für ihre Me-Books haben die Kinder, gemeinsam mit ihren Eltern, eine Seite gestaltet, auf der sie ihre Familie vorstellen. Im Morgenkreis konnte jedes Kind seine Familien-Seite präsentieren.

Wir haben uns auch intensiv mit unserer Kita beschäftigt – welche Räume gibt es hier eigentlich und was kann man in welchem Raum alles machen? Im Musikraum haben wir unterschiedliche Instrumente aus verschiedenen Ländern kennen gelernt- das haben wir uns mal ganz genau angehört und einige neue Lieder und Tänze ausprobiert.

Und was gibt es in der Umgebung der Kita? Die Kinder aus dem Kita-Brückenjahr haben ihr Umfeld intensiver erforscht. Sie sind, gemeinsam mit ihren Pädagoginnen und Pädagogen, ihren ganz persönlichen Weg zur Kita abgelaufen und haben auf dem Weg Spielplätze gefunden und ausprobiert.

Zum Abschluss unseres Kita Alstertal-Projektes wurde im Morgenkreis ein internationales Buffet mit Fingerfood aus den Lieblings- oder Herkunftsländern der Kinder aufgebaut. Das Buffet war sehr abwechslungsreich und hat allen sehr gut geschmeckt!