Unser Konzept

Theorie und Praxis zusammen denken

Die Verzahnung von Theorie und Praxis ist uns besonders wichtig, deshalb bilden wir berufsbegleitend aus.

Der praktische Teil der Ausbildung findet an drei Tagen in der Woche in Kitas, Kooperationen mit Ganztagsschulen oder ähnlichen pädagogischen Einrichtungen statt. Im Team mit erfahrenen Pädagoginnen und Pädagogen lernen die Auszubildenden so den pädagogischen Alltag kennen, können neu Erlerntes sofort in der Praxis ausprobieren und ihr Handeln im Team reflektieren.

Für den schulischen Teil der Ausbildung sind pro Woche zwei Tage vorgesehen.Wir laden zudem regelmäßig Referentinnen und Referenten aus der Praxis in den Campus29 ein und ermöglichen das Lernen an unterschiedlichen Standorten – in unserer Fachschule, den Einrichtungen sowie an außerschulischen Lernorten.

Zukunft gemeinsam gestalten

Wir wollen, gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen, eine lebenswerte Gesellschaft verantwortungsvoll mitgestalten – sozial, ökologisch und gerecht!

Für Erzieherinnen und Erzieher ist das aus unserer Sicht eine besonders anspruchsvolle Herausforderung. Sie sind Vorbilder und wichtige Gestalter in der Lebenswelt der Kinder und tragen wesentlich dazu bei, dass jedes einzelne Kind seine Persönlichkeit entwickeln und seine Potenziale entfalten kann.

Dabei sind sie achtsame Begleiter und Impulsgeber, fördern die Kreativität und damit die Kompetenz der Kinder, Probleme eigenständig zu lösen. Sie unterstützen jedes Kind, schrittweise Verantwortung für sich selbst, für andere und seine Umwelt zu übernehmen und geben ihm Raum und Zeit, seine Lebenswelt in seinem Tempo freudvoll zu entdecken.

Pädagogische Fachkräfte, die diese Ziele mit uns teilen, wollen wir am Campus29 ausbilden. Die offene Arbeit, Partizipation, Inklusion, Ökologie und ästhetische Bildung sind Schwerpunkte der Ausbildung.

Scroll Up